header image
 
Zeit für Abschluss der Anmeldung: Minuten Wenn Sie Ihre Anmeldung nicht innerhalb der vorgenannten Zeit abschließen, werden Ihre bis dorthin eingetragenen Daten automatisch gelöscht.
 

Geschäftsbedingungen
für das Reservierungssystem der Kieler Woche

Sehr geehrte Besucher*innen unseres Reservierungssystems,
die nachfolgenden Geschäftsbedingungen werden, soweit entsprechend den gesetzlichen Vorgaben rechtswirksam vereinbart, Inhalt des zwischen Ihnen – nachstehend „Kund*in“ und dem Kieler-Woche-Büro zu Stande kommenden Vertrages oder Verträgen.

Bitte lesen Sie diese Geschäftsbedingungen daher vor Ihrer Bestellung sorgfältig durch. 

 1. Anbieterin, Begriffsdefinitionen, Geltungsbereich dieser Geschäftsbedingungen, Vertragssprache 

1.1.
Anbieterin, mit der im Falle des Vertragsabschlusses der Vertrag/die Verträge zu Stande kommt/en, ist:

Landeshauptstadt Kiel 
Referat Kieler Woche
Postfach 1152 
24099 Kiel 


E-Mail: kieler-woche@kiel.de

Telefon: +49 431 901-905  

Die Anbieterin wird nachfolgend mit „KW“ abgekürzt.

1.2. Diese Geschäftsbedingungen gelten für alle Verträge, die mit der KW über die Internetadresse www.meine-kieler-woche.de abgeschlossen werden.

1.3. Die vorliegenden Geschäftsbedingungen werden dem*der Kund*in im Ablauf der Onlinebestellung angezeigt und können vom*von der Kund*in ausgedruckt und in wiedergabefähiger Form gespeichert werden.

1.4. „Verbraucher*in“ im Sinne dieser Geschäftsbedingungen ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zweck abschließt, der weder ihrer gewerblichen, noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann. „Unternehmer*in“ ist eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbstständigen beruflichen Tätigkeit handelt. Eine rechtsfähige Personengesellschaft ist eine Personengesellschaft, die mit der Fähigkeit ausgestattet ist, Rechte zu erwerben und Verbindlichkeiten einzugehen.

1.5. Für Verträge mit Unternehmer*innen werden diese Geschäftsbedingungen auch ohne nochmalige ausdrückliche Vereinbarung oder Hinweis Vertragsinhalt für Folgegeschäfte

1.6. Geschäftsbedingungen von Unternehmen als Kund*in, insbesondere Einkaufsbedingungen, haben keine Gültigkeit und zwar auch dann nicht, wenn der*die Kund*in auf diese hinweist und/oder KW von diesen Kenntnis erlangt und auch ohne dass KW der Geltung dieser Geschäftsbedingungen allgemein oder im Einzelfall widersprechen muss.

1.7. Als Vertragssprache steht ausschließlich Deutsch zur Verfügung.

2. Abschluss der Verträge, Speicherung des Vertragstextes 

2.1. Die Präsentation der Events und der Waren im Reservierungssystem stellt kein rechtlich bindendes Vertragsangebot von KW dar, sondern ist lediglich eine unverbindliche Aufforderung an den*die Kund*in, (ein) Ticket(s) oder Ware(n) zu bestellen. Mit der Bestellung der gewünschten Event-Ticket(s) oder Ware(n) nach Maßgabe der nachfolgenden Bestimmungen gibt der*die Kund*in ein für ihn*sie verbindliches Angebot auf Abschluss eines Vertrages/ von Verträgen ab.

2.2. Die Abgabe eines verbindlichen Vertragsangebots durch den*die Kund*in vollzieht sich in folgenden Schritten:

a)    Auswahl des/der Events
b)    Vornahme der Registrierung als Kund*in
c)    Anlegen von Begleitungen
d)    Auswahl der Ticketkategorien/ Gruppengröße des/der Tickets
e)    Optionale Auswahl der Merchandise-Produkte
f)    Hinweis zur Tätigung einer Spende durch eigenständige Überweisung 
g)    Zusammenfassende Darstellung aller Eingaben des*der Kund*in und aller Angaben
h)    Angaben zur Zahlungsweise und zu den Zahlungskonditionen
i)    Verbindliche Bestellung und Übermittlung des verbindlichen Vertragsangebots des*der Kund*in durch Setzen des Häkchens bei „Hiermit bestätige ich, dass ich mich und eventuelle Begleitpersonen für das*die ausgewählte(n) Event(s) verbindlich anmelde und ggfs. gebuchte kostenpflichtige Artikel verbindlich bestelle.“ Zusätzlich muss ein Häkchen für die Datenschutzverordnung und die Zustimmung zu den AGBs gesetzt werden.
j)    Übermittlung der Eingangsbestätigung der Bestellung an den*die Kund*in

2.3. Der*Die Kund*in kann vor Abschluss der Bestellung durch Betätigung des Buttons "verbindliche Buchung bestätigen" der in dem von ihm*ihr verwendeten Internet-Browser enthaltenen „Zurück-Taste“ bzw. den im Bestellablauf erläuterten Funktionalitäten seine Eingaben berichtigen oder den Bestellvorgang abbrechen. Ein Abbruch des Bestellvorgangs ist vor dem Betätigen des Buttons auch jederzeit durch Schließen des jeweiligen Internet-Browsers möglich. 

2.4. Mit dem Betätigen des Buttons „verbindliche Buchung bestätigen“ kommt es zur Annahme des Vertragsangebots des*der Kund*in durch KW. KW wird dem*der Kund*in bei elektronischen Bestellungen den Eingang seiner*ihrer Bestellung unverzüglich auf elektronischem Wege bestätigen. Diese Eingangsbestätigung stellt eine Zusammenfassung des Vertrages/der Verträge dar. Es entsteht der Anspruch des*der Kund*in auf die Herausgabe des/der Ticket/s und ggfs. gebuchter Merchandise-Produkte. 

2.5. Bei einer Bestellung von alkoholischen Getränken bestätigt der*die Kund*in mit Absenden der Bestellung, dass er*sie das gesetzlich erforderliche Mindestalter erreicht hat und verpflichtet sich dafür Sorge zu tragen, dass entweder er*sie oder eine von ihm*ihr bevollmächtigte volljährige Person die Ware entgegennehmen darf.
 
3. Preise, Versandkosten 

3.1. Alle im Reservierungssystem angegebenen Preise sind Endpreise und beinhalten die gesetzliche Mehrwertsteuer. Es gelten die zum Zeitpunkt der Bestellung angegebenen Preise.

3.2. Preisänderungen und Irrtumsanfechtungen sind nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen vorbehalten.

3.3. Bei Verlagserzeugnissen, die der Preisbindung unterliegen, gelten die vom Verlag gültigen Verkaufspreise zum Zeitpunkt der Lieferung.

3.4. Es fallen für den Versand der Tickets per Mail und per Standard-Brief keine Kosten an. Die bestellten Merchandise-Produkte werden nicht versendet, sondern durch den*die Kund*in vor Ort an einem der „Rettungsanker“-Tresen der Areale abgeholt. Dadurch entstehen für Merchandise-Produkte ebenfalls keine Versandkosten.

3.5. Die Kosten für eine gewünschte besondere Zustellungsart und Eilzustellungen für Tickets trägt der*die Kund*in.

3.6. Soweit der*die Kund*in von einem bestehenden Widerrufsrecht Gebrauch macht, hat er*sie die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten Ware entspricht.

4. Lieferung, Lieferzeit 

4.1. Erworbene Merchandise-Produkte können am Tag der Veranstaltung an einem der „Rettungsanker“-Tresen gegen Vorlage des QR-Codes abgeholt werden. 

4.2. Die Lieferungen der Tickets erfolgen an die angegebene Adresse. Ein postalischer Versand außerhalb Deutschlands ist nicht möglich.

4.3. Angaben über die voraussichtliche Lieferzeit sind unverbindlich, wenn nicht ausdrücklich ein Liefertermin zugesagt wurde.

4.4. Die Lieferung und auch die Angabe bestimmter Lieferfristen und Liefertermine durch KW erfolgt unter dem Vorbehalt, dass KW selbst richtig und rechtzeitig beliefert wurde und die fehlende Verfügbarkeit nicht von KW zu vertreten ist.

4.5. Über eine etwaige Nichtverfügbarkeit wird KW den*die Kund*in informieren und etwa bereits erbrachte Zahlungen erstatten.

5. Zahlung, Eigentumsvorbehalt 

5.1. Die Bezahlung der Waren erfolgt wahlweise per Kreditkarte, PayPal oder per Sofort-Überweisung. KW behält sich das Recht vor, im Einzelfall bestimmte Zahlungsarten auszuschließen. Eine Bezahlung durch Übersendung von Bargeld oder Schecks ist nicht möglich. Ebenfalls ausgeschlossen ist die Zahlung auf Rechnung und Vorkasse.

5.2. Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum von KW.

5.3. Ab einer 2. Mahnung und im Falle von Rückbelastungen bei Kreditkartenzahlungen kann KW ein pauschales Bearbeitungsentgelt von € 20,- mit der Maßgabe verlangen, dass eine Forderung von KW auf Ersatz eines weitergehenden Schadens nicht ausgeschlossen ist und dem*der Kund*in vorbehalten bleibt, gegenüber KW den Nachweis zu führen, dass KW kein oder ein wesentlich geringerer Schaden als das geltend gemachte pauschale Bearbeitungsentgelt entstanden ist. Bei Rückbelastungen von Kreditkartenbelastungen sind in jedem Fall zusätzlich nachgewiesene Gebühren der Kreditkartenorganisationen als Verzugsschaden zu ersetzen.

6. Widerrufsrecht 

6.1. Soweit der*die Kund*in Verbraucher*in ist, steht ihm*ihr entsprechend den gesetzlichen Vorschriften des § 355 BGB ein Widerrufsrecht von 14 Tagen zu. 

6.2. Das Widerrufrecht ausgeschlossen bei der Lieferung von Waren, die aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind oder schnell verderben können oder deren Verfalldatum überschritten würde.

Sonstige gesetzliche Regelungen des Widerrufsrechts bleiben unangetastet.

6.3. Auf die nachfolgende Belehrung über das Widerrufsrecht wird hingewiesen.
 

7. Gewährleistung 

7.1. Für Verträge mit Verbrauchern*innen gelten die gesetzlichen Gewährleistungsvorschriften nach § 438f.

7.2. Für Verträge mit Kunden*innen, die Unternehmen sind, gilt:

a) Rechte wegen offensichtlicher Mängel der Ware einschließlich offensichtlicher Unrichtigkeit oder Unvollständigkeit der Lieferung bestehen nur, wenn der*die Kund*in den Mangel zwei Wochen nach Empfang oder Ablieferung schriftlich gegenüber KW unter der in der Rechnung/im Lieferschein angegebenen Adresse rügt. Für die Einhaltung der Frist genügt die rechtzeitige Absendung der Rüge.

b) Beanstandete Ware ist auf Verlangen frachtfrei zurückzugeben. Erweist sich die Beanstandung als berechtigt, erhält der*die Kund*in die Fracht- oder sonstigen Transportkosten erstattet.

c) Für alle sonstigen während der gesetzlichen Gewährleistungsfrist auftretenden Mängel der Kaufsache gelten nach Wahl des*der Kund*in die gesetzlichen Ansprüche auf Nachbesserung, Mängelbeseitigung, Neulieferung sowie, bei Vorliegen der besonderen gesetzlichen Voraussetzungen, die weitergehenden Ansprüche auf Minderung und/oder Schadensersatz.

d) Die Gewährleistungsfrist beträgt 1 Jahr.
 
8. Haftung von KW

8.1. Schadensersatz- und Aufwendungsersatzansprüche des*der Kund*innen sind ausgeschlossen, soweit nachfolgend nichts Anderes bestimmt ist:

Vom Haftungsausschluss ausgenommen sind Schadenersatzansprüche aufgrund einer vorsätzlichen oder grobfahrlässigen Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.
Im Falle der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten ist die Schadensersatzhaftung auf den vorhersehbaren, typischen Schaden begrenzt.

8.2. Die Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes bleiben unberührt. 
 
9. Datenschutz, Speicherung, Löschung und Korrektur von Kundendaten, Auskunft über gespeicherte Daten 

Bei Anbahnung, Abschluss, Abwicklung und Rückabwicklung von Verträgen/ eines Vertrages werden von KW Daten im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen erhoben, gespeichert und verarbeitet. Die weiterführenden Datenschutzhinweise finden Sie hier: Datenschutzerklärung
 
10. Information über Verbraucherstreitbeilegung

KW ist nicht bereit und nicht verpflichtet an einem Streitbeilegungsverfahren vor der Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen. 

11. Anzuwendendes Recht, Gerichtsstand, Sonstiges 

11.1. Auf das gesamte Rechts- und Vertragsverhältnis zwischen KW und dem*der Kund*in findet ausschließlich deutsches Recht Anwendung. Gegenüber einem*r Verbraucher*in gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als dadurch keine zwingenden gesetzlichen Bestimmungen des Staates, in dem er*sie seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt hat, eingeschränkt oder ausgeschlossen werden.

11.2. Ist der*die Kund*in nicht Verbraucher*in, so ist ausschließlicher Gerichtsstand für jedwede Rechtsstreitigkeiten aus dem Rechts- und Vertragsverhältnis zwischen KW und dem*der Kund*in der Sitz von KW.

11.3. Sollten einzelne der vorstehenden Bestimmungen oder sonstiger Vereinbarungen im Rahmen des Kaufvertrages unwirksam sein oder unwirksam werden, so berührt dies die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen und des Vertrages insgesamt nicht. Die Regelung in § 306 Abs. 3 BGB bleibt unberührt.

Widerrufsbelehrung 
Widerrufsrecht 

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag/ diese Verträge zu widerrufen.
Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag an dem Sie oder ein von Ihnen benannte*r Dritte*r, der*die nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat. 

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns

Landeshauptstadt Kiel
Referat Kieler Woche
Postfach 1152
24099 Kiel

E-Mail: kieler-woche@kiel.de   

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.
Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden. 

Folgen des Widerrufs 

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.
Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.

Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Ware.

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

Muster-Widerrufsformular 
(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.) 

An
Landeshauptstadt Kiel
Referat Kieler Woche
Postfach 1152
24099 Kiel

E-Mail: kieler-woche@kiel.de     

Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden

Waren (*)/die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)
Bestellt am (*)/erhalten am (*) 
Name des*der Verbrauchers*in 
Anschrift des*der Verbrauchers*in 
Unterschrift des*der Verbrauchers*in (nur bei Mitteilung auf Papier) 
Datum 
(*) Unzutreffendes streichen.

 


Veranstalterin


Du hast Fragen zu deiner Reservierung?

Landeshauptstadt Kiel
Kieler-Woche-Büro
Postfach 1152
24099 Kiel

E-Mail: anmelden@meine-kieler-woche.de
Hotline: +49 431 901-905

Erreichbarkeit: Täglich 09:00 bis 19:00 Uhr

Ab dem 04. September von 09:00 bis 21:00 Uhr

 

Aus Sicherheitsgründen ist die Registrierung zur Kieler Woche 2020 nicht mit dem Internet Explorer durchführbar.
Bitte verwenden Sie einen alternativen Browser, z.B. Google Chrome, Mozilla Firefox, Safari oder Microsoft EDGE.

Wir bitte um Ihr Verständnis und freuen uns auf Ihre Anmeldung!