header image
 
Zeit für Abschluss der Anmeldung: Minuten Wenn Sie Ihre Anmeldung nicht innerhalb der vorgenannten Zeit abschließen, werden Ihre bis dorthin eingetragenen Daten automatisch gelöscht.
 

Information nach Artikel 13 DSGVO 
im Zusammenhang mit der Verarbeitung personenbezogener Daten im Rahmen der Durchführung von Veranstaltungen zur Kieler Woche 2020

Nachfolgend informieren wir Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns und die Ihnen nach den datenschutzrechtlichen Regelungen zustehenden Ansprüche und Rechte. Alle unsere Mitarbeiter*innen sind zur Vertraulichkeit und zur Einhaltung datenschutzrechtlicher Anforderungen verpflichtet.
 

Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich 
und an wen kann ich mich wenden?

Datenverantwortlicher  
Oberbürgermeister Dr. Ulf Kämpfer
Telefon 0431 901-0
E-Mail rathaus@kiel.de

Vertreten durch das 
Referat Kieler Woche
Postfach 1152, 24099 Kiel
Telefon 0431 901-905
E-Mail: kieler-woche@kiel.de
 
Datenschutzbeauftragter, Auskunfts- und Beschwerderecht
Sie haben nach Artikel 15 DSGVO ein Recht auf unentgeltliche Auskunft über die Sie betreffenden verarbeiteten personenbezogenen Daten. Bei Fragen zum Datenschutz oder vermuteten Verletzungen des Datenschutzrechtes können Sie sich an den Datenschutzbeauftragten der Landeshauptstadt Kiel wenden:
Telefon 0431 901-2771 
E-Mail datenschutz@kiel.de  
Ihnen steht zudem ein Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde, dem Unabhängigen Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein, zu:
Holstenstraße 98, 24103 Kiel
Telefon 0431 988-1200, Fax:0431 988-1223
E-Mail mail@datenschutzzentrum.de 

Wofür verarbeiten wir Ihre Daten (Zweck der Verarbeitung) und auf welcher Rechtsgrundlage?
Wir verarbeiten Ihre personenbezogene Daten im Rahmen der (Online-) Reservierung für Veranstaltungen der Kieler Woche und deren Organisation und Durchführung, der Erhebung von Kontaktdaten nach der Landesverordnung zur Neufassung der Corona-Bekämpfungsverordnung (Corona-LVO), dem Kauf von Merchandise-Produkten oder durch Film- und Fotoaufnahmen im Einklang mit den Bestimmungen der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), dem Landesdatenschutzgesetz (LDSG) und speziellen Rechtsvorschriften, die den Umgang mit personenbezogenen Daten regeln. 

Für die Bearbeitung haben wir eine Rechtsgrundlage oder Ihre schriftliche Einwilligungserklärung. Die Rechtsgrundlagen und den Verarbeitungszweck haben wir in einer gesonderten Information für Sie bereitgestellt (Anlage).

Welche Quellen und Daten nutzen wir?
Wir verarbeiten personenbezogene Daten, die wir für die Bearbeitung Ihres Anliegens im Falle von Bestellungen und für die Erfüllung unserer rechtlichen Verpflichtungen (insbesondere der Corona-Bekämpfungsverordnung) von Ihnen erhalten.

Widerrufsmöglichkeiten bei Einwilligungserklärungen

Sofern die Datenverarbeitung auf Ihrer Einwilligung beruht, steht Ihnen nach Artikel 7 Abs. 3 DS-GVO das Recht zu, eine abgegebene Einwilligungserklärung ohne Angabe von Gründen jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Die „Wirkung für die Zukunft“ eines Widerrufs bedeutet, dass alle bis dahin auf Grundlage Ihrer Einwilligung bewirkten Verwendungen rechtmäßig bleiben. 

Wer bekommt Ihre Daten (Weitergabe an Dritte)?
Auf der Internetseite www.meine-kieler-woche.de bieten wir den Nutzer*innen, die Möglichkeit, sich unter Angabe personenbezogener Daten für Veranstaltungen zur Kieler Woche 2020 anzumelden. Die Daten werden dabei in einer Eingabemaske eingegeben und an unseren Dienstleister (Auftragsverarbeiter) EMENDO Event + Congress GmbH & Co. KG weitergegeben und dort gespeichert.

Neben der Anmeldemöglichkeit besteht für Sie über diesen Dienstleister aber auch die Möglichkeit, Artikel zu erwerben. Soweit im Rahmen Ihres Bestellvorgangs eine Bezahlung erforderlich wird, werden durch die auslösende Bestellung weitere personenbezogenen Daten erhoben und an Dritte übermittelt, die zur Bestellabwicklung erforderlich sind bzw. bei denen im Einzelfall eine gesetzliche Verpflichtung oder Berechtigung besteht. Abhängig von der von Ihnen ausgewählten Zahlungsart, z.B. Kreditkarte, Sofortüberweisung, PaypPal, werden Ihre personenbezogenen Daten an unterschiedliche Dienstleister (Unterauftragsverarbeiter) weitergegeben. Um welche Daten es sich dabei im Einzelnen handelt, entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung von EMENDO bzw. den dort aufgeführten Datenschutzerklärungen der weiteren Dienstleister.

Innerhalb der Stadtverwaltung erhalten nur diejenigen Stellen und Personen Zugriff auf Ihre Daten, für deren Aufgabenerfüllung die Kenntnis dieser Daten erforderlich ist. Zur Erbringung unserer Dienstleistungen übermitteln wir Ihre Daten in der Regel auch an den jeweiligen Veranstalter, für dessen Veranstaltung Sie Tickets erworben haben. Insbesondere soweit Veranstaltungen auf Grundstücken externer Flächenbetreiber stattfinden, erhalten diese Einblick in die Teilnehmenden-Liste(n) – regelmäßig in dem Umfang, in dem Daten nach der gültigen Corona-LVO zu erheben sind. 

Anfertigung und Veröffentlichung von Foto- und Videoaufnahmen
Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass auf den Veranstaltungen Fotos und zum Teil auch Videoaufnahmen gefertigt werden. Bei Großveranstaltungen ist es nicht möglich von einzelnen Besucher*innen eine Einwilligung zur Anfertigung und Veröffentlichung von Fotos/Videos einzuholen. Bei Veranstaltungen, die einer breiten Öffentlichkeit offenstehen, müssen die Besucher damit rechnen, dass Fotos oder Videos angefertigt und diese auch veröffentlicht werden. Die Film- und Fotoaufnahmen werden durch den*die Veranstalter*in beauftragt und zum Zweck der Dokumentation der Veranstaltung, der Live-Übertragung auf andere Areale der Kieler Woche sowie in den Kieler-Woche-Online-Hub und im Rahmen unserer Öffentlichkeitsarbeit verwendet. Sie werden bei der Veranstaltung ausdrücklich auf die Vornahme von Foto- und Filmaufnahmen hingewiesen. 
Sollten Porträtfotos von Ihnen gemacht werden, Sie als einzelne Personen also deutlich erkennbar im Vordergrund sind, und Sie keine Aufnahmen von sich wünschen, teilen Sie dies bitte dem*der Fotograf*in vor Ort mit. Wenn Sie aus besonderen Gründen nicht abgelichtet werden möchten (Art. 21 DS-GVO), teilen Sie dies bitte den Mitarbeiter*innen vor Ort mit oder wenden Sie sich vor der Veranstaltung telefonisch (0431 901-905) an uns.

Wie lange werden Ihre Daten gespeichert?
Soweit erforderlich, verarbeiten und speichern wir Ihre personenbezogenen Daten für die Dauer des Verwaltungsverfahrens und im Rahmen der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen. Darüber hinaus unterliegen wir verschiedenen Dokumentationspflichten, die sich aus den Gesetzen und Verwaltungsregelungen ergeben. Die für Ihr Anliegen angewendeten Fristen können Sie ebenfalls der Anlage entnehmen.

Werden Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt?
Nein, eine Datenübermittlung in Drittstaaten (Staaten außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraumes – EWR) findet nicht statt, es sei denn, eine gesetzliche Verpflichtung fordert dies künftig von uns oder Sie erteilen uns Ihre Einwilligung. 

Besteht eine Pflicht zur Bereitstellung von Daten?
Zum Anmeldezeitpunkt zur Veranstaltung besteht keine Pflicht zur Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten, jedoch ist bei unzureichender Bereitstellung der Daten eine Teilnahme an der Veranstaltung nicht möglich. Sie müssen nur diejenigen personenbezogenen Daten bereitstellen, die für die Anmeldung, die Erhebung der Kontaktdaten im Rahmen der Corona-LVO und zur Abwicklung von Bestellungen erforderlich sind. In der Regel wird es so sein, dass die Daten offensichtlich erforderlich sind. Wenn Sie Zweifel an der Erforderlichkeit haben, fragen Sie uns! Die jeweiligen Rechtsgrundlagen finden Sie ebenfalls in der Anlage.

Inwieweit gibt es eine automatisierte Entscheidungsfindung im Einzelfall?
Wir nutzen in den einzelnen Verwaltungsverfahren grundsätzlich keine vollautomatisierte Entscheidungsfindung gem. Art. 22 DSGVO. 

Welche Datenschutzrechte haben Sie?
Jede von einer Datenverarbeitung betroffene Person hat nach der DS-GVO insbesondere folgende Rechte:

a)    Auskunftsrecht über die zu ihrer Person gespeicherten Daten und deren Verarbeitung 
(Artikel 15 DS-GVO).

b)    Recht auf Datenberichtigung, sofern die Daten unrichtig oder unvollständig sein sollten 
(Artikel 16 DS-GVO).

c)    Recht auf Löschung der zu ihrer Person gespeicherten Daten, sofern eine der Voraussetzungen von Artikel 17 DS-GVO zutrifft. Das Recht zur Löschung personenbezogener Daten besteht ergänzend zu den in Artikel 17 Absatz 3 DS-GVO genannten Ausnahmen nicht, wenn eine Löschung wegen der besonderen Art der Speicherung nicht oder nur mit unverhältnismäßig hohem Aufwand möglich ist. In diesen Fällen tritt an die Stelle einer Löschung die Einschränkung der Verarbeitung gemäß Artikel 18 DS-GVO.

d)    Wird die Richtigkeit der personenbezogenen Daten bestritten, besteht das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung für die Dauer der Richtigkeitsprüfung. Das Recht auf Einschränkung der Datenverarbeitung besteht zudem, sofern die Daten unrechtmäßig verarbeitet wurden, die Daten zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen der betroffenen Person benötigt werden oder bei einem Widerspruch noch nicht feststeht, ob die Interessen des Verantwortlichen gegenüber denen der betroffenen Person überwiegen (Artikel 18 Absatz 1 lit. b, c und d DS-GVO).

e)    Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie dem Verantwortlichen bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Außerdem haben Sie das Recht diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln

f)    Widerspruchsrecht gegen bestimmte Datenverarbeitungen, sofern an der Verarbeitung kein zwingendes öffentliches Interesse besteht, das die Interessen der betroffenen Person überwiegt, und keine Rechtsvorschrift zur Verarbeitung verpflichtet (Artikel 21 DS-GVO).

Es gelten nach dem Landesdatenschutzgesetz (LDSG) Beschränkungen der Informationspflicht, der Auskunftspflicht, des Widerspruchsrechts und der Pflicht zur Benachrichtigung der von einer Verletzung des Schutzes personenbezogener Daten betroffenen Person nach den §§ 8 bis 11 LDSG. Sollten Sie von Ihren oben genannten Rechten Gebrauch machen, wird geprüft, ob die gesetzlichen Voraussetzungen hierfür erfüllt sind.
 
Sollten Sie von Ihren oben genannten Rechten Gebrauch machen, werden wir prüfen, ob die gesetzlichen Voraussetzungen hierfür erfüllt sind.

Anlage

Folgende verpflichtende bzw. freiwillige Angaben werden verarbeitet:

Zweck der Verarbeitung: (Online-)Reservierung für Veranstaltungen der Kieler Woche und deren Organisation und Durchführung
Art der Daten: Vorname, Nachname, Geschlecht, Adresse, Telefon und E-Mail-Adresse, Angaben zur Begleitperson (Vorname, Nachname, Geschlecht), Veranstaltungsteilnahme
Rechtsgrundlage: Einwilligungserklärung (Artikel 6 Abs. 1 Satz 1 Buchstabe a i.V.m. Artikel 7 DSGVO)
Gesetzliche Verpflichtung zur Erhebung der Daten: freiwillig
Empfänger der Daten: EMENDO Event + Congress GmbH & Co. KG und ggf. der jeweilige Veranstalter, für dessen Veranstaltung Tickets erworben wurden
Speicherdauer: Die Daten werden für einen Zeitraum von 4 Wochen aufbewahrt und dann vernichtet

Zweck der Verarbeitung: Kauf von Merchandise-Produkten 
Beachten Sie bitte in Bezug auf Art der Daten, Rechtsgrundlage, Empfänger der Daten und Löschfristen die Datenschutzerklärung der EMENDO Event + Congress GmbH & Co. KG und die dort genannten Hinweise auf die weiterführenden Datenschutzerklärungen der jeweiligen Dienstleister - in Abhängigkeit von der von Ihnen ausgewählten Zahlungsart

Zweck der Verarbeitung: Erhebung von Kontaktdaten nach der Landesverordnung zur Neufassung der Corona-Bekämpfungsverordnung zur Sicherstellung der effektiven Rückverfolgbarkeit von Infektionen
Art der Daten: Vorname, Nachname, Adresse, Telefon und E-Mail-Adresse, Datum, Zeitfenster des Aufenthalts (von – bis)
Rechtsgrundlage: Es besteht eine Verpflichtung zur Erhebung der Kontaktdaten nach Art. 6 Abs. 1 Buchst. c DSGVO i.V.m. § 4 Abs. 2 der Landesverordnung zur Neufassung der Corona-Bekämpfungsverordnung. Das Erfordernis der Erhebung ergibt sich darüber hinaus aus dem „Städtischen Sicherheitskonzept“ der Kieler Woche.
Gesetzliche Verpflichtung zur Erhebung der Daten: Ja
Empfänger der Daten: EMENDO Event + Congress GmbH & Co. KG und ggf. der jeweilige Veranstalter, für dessen Veranstaltung Tickets erworben wurden. Die Kontaktdaten sind auf Verlangen der zuständigen Behörde (Gesundheitsamt) zu übermitteln, sofern dies zur Nachverfolgung von möglichen Infektionswegen erforderlich ist
Speicherdauer: Die Daten werden für einen Zeitraum von 4 Wochen aufbewahrt und dann vernichtet


Zweck der Verarbeitung: Film- und Fotoaufnahmen auf den Veranstaltungen zur Dokumentation der Veranstaltung sowie Veröffentlichung ausgewählter Fotos und Videos auf https://www.kiel.live und www.kieler-woche.de zur Öffentlichkeitsarbeit und informativen Darstellung der Kieler Woche für Interessierte. Nutzung und Veröffentlichung im Rahmen von Pressearbeit.
Art der Daten: Foto- und Videoaufnahmen der Teilnehmenden im Rahmen der Veranstaltungen. Eine Namensnennung der fotografierten und gefilmten Teilnehmenden erfolgt nicht, es sei denn, die Betroffenen willigen in die Veröffentlichung der Namen ausdrücklich ein.
Rechtsgrundlage: Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. e, Abs. 2, Abs. 3 DSGVO i.V.m. § 3 LDSG. 
Wir gehen bei den Aufnahmen zum Zwecke der Öffentlichkeitsarbeit und Berichterstattung davon aus, dass ein öffentliches Interesse besteht, von den Aktivitäten zur Kieler Woche 2020 zu erfahren, weil Bild- und Videoaufnahmen in einer stark visuell orientierten Medienwelt am besten geeignet sind, um einen möglichst lebendigen Eindruck von den Veranstaltungen zu vermitteln.
Sollten Porträtfotos von Ihnen gemacht werden, Sie als einzelne Personen also deutlich erkennbar im Vordergrund sind, ist Ihre Einwilligung erforderlich. In diesem Fall ist die Rechtsgrundlage Ihre Einwilligungserklärung (Artikel 6 Abs. 1 Satz 1 Buchstabe a i.V.m. Artikel 7 DSGVO)
Empfänger der Daten: Im Rahmen unserer Pressearbeit übermitteln wir Fotos und Videos an die örtliche Presse, nutzen diese für die eigene Berichterstattung (z.B. in den Sozialen Medien), oder stellen sie unseren Veranstaltungspartner*innen für ebendiese zur Verfügung. 
Speicherdauer: Die im Anschluss an die Veranstaltung nicht verwendeten Fotos und Videos werden unverzüglich gelöscht; die veröffentlichten Dateien werden nach spätestens zehn Jahren aus unserem Internetangebot entfernt und gelöscht. Dateien werden auf dem städtischen Server für diese Zeit gespeichert.

Stand der Information: 23.08.2020 

 


Veranstalterin


Du hast Fragen zu deiner Reservierung?

Landeshauptstadt Kiel
Kieler-Woche-Büro
Postfach 1152
24099 Kiel

E-Mail: anmelden@meine-kieler-woche.de
Hotline: +49 431 901-905

Erreichbarkeit: Täglich 09:00 bis 19:00 Uhr

Ab dem 04. September von 09:00 bis 21:00 Uhr

 

Aus Sicherheitsgründen ist die Registrierung zur Kieler Woche 2020 nicht mit dem Internet Explorer durchführbar.
Bitte verwenden Sie einen alternativen Browser, z.B. Google Chrome, Mozilla Firefox, Safari oder Microsoft EDGE.

Wir bitte um Ihr Verständnis und freuen uns auf Ihre Anmeldung!